Aktuelles und Termine

EINLADUNG „Handel mit Profil“ am 19.09.2017 in Hannover

Alle Mitgliedsunternehmen, Freunde und Partner des Handels laden wir herzlich ein zum Öffentlichen Teil der Delegiertenversammlung des Handelsverbandes Hannover.

Handel mit Profil heißt es

am Dienstag, den 19. September ab 14:00 Uhr

im Handelshaus Hannover in der Hinüberstraße 16 – 18 in 30175 Hannover

Elmar Fedderke – Handelsexperte, Buchautor, Lehrbeauftragter und Händler aus Leidenschaft von der Firma Walgenbach aus Düsseldorf gibt Händlern praktische Tipps, wie sie im digitalen Zeitalter auch weiterhin stationär erfolgreich sein können. Für Staunen und nahezu magische Momente am Point of Sale sorgt Oliver Plantenberg von usables. Neugierig geworden?

Die Teilnahme ist kostenfrei. Verbindliche Anmeldung unter ed.re1505840098vonna1505840098h-vh@1505840098ofni1505840098 oder telefonisch 0511 33708-15.

Einladung und Programm finden Sie hier.

Jetzt bewerben: Store of the Year 2018

Der Handelsverband Deutschland (HDE) zeichnet auch im kommenden Jahr auf dem Deutschen Handelsimmobilienkongress wieder innovative und kreative Ladenkonzepte mit dem Store of the year aus. Bewerben können sich noch bis zum 30. November 2017 Handelsunternehmen mit Verkaufsräumen, deren komplette Neupositionierung nicht länger als ein Jahr zurück liegen darf. Die Sieger kürt eine Jury von Experten aus Handelsunternehmen und -institutionen. Bewertungskriterien sind unter anderem Innovationsgrad, Kundennutzen und Wertschöpfungspotenzial. Im letzten Jahr hatten sich insgesamt mehr als 50 Einzelhandelsunternehmen beworben.

 

Informationen und Bewerbung unter www.einzelhandel.de/stores

 

11. und 12. Oktober: Neocom 2017 in Düsseldorf

Die Neocom versammelt auch in diesem Jahr wieder Visionäre, Revolutionäre und Pioniere aus dem digitalen Handel. Branchen-Experten und Out-of-the-Box-Denker zeigen unter dem Motto „Back to the Future“ neue Wege auf. Mit dabei sind unter anderen der Autor und Blogger Sascha Lobo, der Geschäftsführer von Shoepassion, Tim Keding, und der Direktor Retail Excellence bei der Otto Group, Thomas Schenk.

Mehr Informationen und Tickets unter www.neocom.de.

Jetzt bewerben: Gesicht des Handels 2017

Auch dieses Jahr sucht der Handelsverband Deutschland (HDE) wieder das Gesicht des Handels. Alle im Einzelhandel in Deutschland Beschäftigten können sich noch bis zum 31. Oktober 2017 bewerben. Der Siegerin/dem Sieger winkt eine Reise mit Begleitperson nach Berlin, zwei Übernachtungen im Maritim Hotel sowie zwei Karten für den Deutschen Handelskongress 2017. Verliehen wird der Titel offiziell bei der Galaveranstaltung auf dem Deutschen Handelskongress (Programm unter www.handelskongress.de).

Der Wettbewerb soll die große Vielfalt der Branche zeigen, sowie den vielen begeisterten und motivierten Mitarbeitern im Handel ein Gesicht geben. HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth: „Es sind die Mitarbeiter, die jeden Tag im deutschen Einzelhandel ca. 50 Millionen Kunden bedienen. Mit dem Gesicht des Handels würdigen wir die Leistungen der Angestellten im Handel.

Bewerbung unter www.einzelhandel.de/gesicht.

7. September 2017: 23. IHK-Forum Stadtmarketing in Hannover

Das IHK-Forum Stadtmarketing hat sich seit 1995 zu einem zentralen Treffpunkt für Entscheider aus Stadt- und Citymarketing, Quartiersinitiativen und Stadtentwicklung im Norden Deutschlands entwickelt.

Die niedersächsischen Industrie- und Handels-kammern laden Sie am 7. September 2017 wieder nach Hannover in das Sheraton Hannover Pelikan Hotel ein. Verantwortlich für die Organisation zeichnet wie in den Jahren zuvor die IHK Hannover.

Bei der 23. Auflage des IHK-Forums Stadtmarketing stehen besonders die Konsequenzen der Digitalisierung für die Standorte im Fokus:

  • Wohin kann sich das Stadtmarketing(-Management) online/offline entwickeln?
  • Wie können die Sonntagsöffnungen für künftige Einkaufserlebnisse gesichert werden?
  • Wie sehen Good-Practice-Beispiele für Standorte im Netz aus?

Folgende Forenthemen stehen zur Auswahl: „Lokale Gutscheinsysteme“, „Themenbezogene Lichtprojektion im öffentlichen Raum“, „Freies WLAN im öffentlichen Raum“ und ein Offenes Themenforum. Unter dem Titel „Chancen nutzen – Fallstricke vermeiden“ geht es um die Praxis von Business Improvement Districts – künftig auch für Niedersachsen relevant. Neben Ideen und Impulsen für die Stadtmarketing-Praxis bietet das IHK-Forum viele Möglichkeiten zum Austausch mit Teilnehmern und Ausstellern.

Anmeldeschluss: 24. August 2017.

Weitere Informationen zur Anmeldung und das Programm erhalten Sie HIER als Download oder bei der IHK Projekte Hannover GmbH, Hans-Hermann Buhr, Tel. 0511/3107-377, Fax 0511/3107-435, E-Mail: ed.kh1505840098i.rev1505840098onnah1505840098@rhub1505840098, Internet: www.hannover.ihk.de/stadtmarketingforum

Cebit „konkretisiert“ neues Konzept 2018 – DAS FÜNFTE ELEMENT

Mal ehrlich: Echte Fans der vor einigen Jahren eingeleiteten Re-Fokussierung der CEBIT auf den Business-Bereich tun sich mit der diesjährig verkündeten Neuausrichtung schwer. So recht durchblicken derzeit wohl nur Insider, wo mit dem „Business-Festival“ CEBIT die Reise hingehen soll. Wenn die ITK-Branchenschau in 2018 erstmals im Juni auf dem Hannoveraner Messegelände tagt, wird es wohl einige „Überraschungen“ geben. Wie das Ganze funktionieren soll, gab der verantwortliche Messe-Vorstand Oliver Frese jetzt in einem exklusiven Zeitungs-Interview bekannt – das gleich danach abgewandelt als Pressemeldung verbreitet wurde. Wenn man nicht gerade die für das Interview auserwählte Zeitung ist, also eine Information aus zweiter Hand. Offiziell soll die CEBIT 2018 laut Frese Bekanntes mit „inspirierenden Konferenz-Formaten, innovativen Netzwerk-Plattformen und kreativen, künstlerischen Festival-Elementen“ verbinden. Weil das so spannend ist, hat man jetzt – ein Jahr vor Messebeginn – schon mal den Ticketverkauf gestartet und will die Preise Schritt für Schritt erhöhen.

Die neue CEBIT soll aus vier Elementen bestehen: Das Element d!conomy mit Raum für die Digitalisierung von Unternehmen und Verwaltung ist aus den Vorgänger-CEBITs bekannt. Das zweite Element d!tec wirft den Blick in die digitale Zukunft. Innovative Technologien, die an der Schwelle zur Markteinführung stehen, disruptive Geschäftsmodelle, neue Wertschöpfungsnetzwerke verdeutlichen, was zukünftig machbar sein kann. Den Raum für den notwendigen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Diskurs schafft das Konferenzformat d!talk als drittes Element mit einer zentralen Keynotebühne und mehr als zehn kleineren Bühnen mitten in den jeweiligen Themenbereichen. Das Herz der neuen CEBIT soll der d!campus unter dem Expo-Dach bilden, auf dem Technologie auf Emotionen trifft. Hier soll es Digitalisierung und Kultur geben – und damit den Rahmen für Networking und Interaktion bis in die Abendstunden. Alles klar? Frese: „Die neue CEBIT wird inhaltlich alle Themen der Digitalisierung aufgreifen und in ihren unterschiedlichen Facetten zeigen.“

In der digitalen Wirtschaft treffe das neue CEBIT-Konzept auf positive Resonanz, so Frese: „Das neue Konzept der CEBIT und die Verbindung von Technologie, Geschäftsanbahnung und Emotionen setzt neue Kreativität frei. Wir sprechen mit neuen Partnern, die die CEBIT bislang als Plattform nicht auf ihrem Radar hatten. Und durch die neuen Formate werden wir zudem für neue Besuchergruppen interessant. Neben IT-Experten, Fachbesuchern und Top-Entscheidern aus digitaler Wirtschaft und Anwenderindustrie wollen wir auch verstärkt die nächste Generation der Entscheider in den Unternehmen mit der CEBIT erreichen, Menschen, die heute schon die digitale Transformation in den Unternehmen begleiten und dafür Verantwortung übernehmen.“

Der Ablauf: Der CEBIT-Montag am 11. Juni 2018 ist für Politik und Medien gedacht, danach geht es für den Businessbereich (Dienstag bis Donnerstag) los. Die Stände der Aussteller in den Hallen sollen dann von 10 bis 19 Uhr geöffnet sein. Auf dem d!campus läuft das Programm bis 23 Uhr, unter anderem mit Musik und Live-Performances. Am Freitag soll sich die CEBIT zusätzlich mit speziellen Formaten und einem reduzierten Eintrittspreis einem breiteren, digital interessierten Publikum „und speziellen Communities, die die digitale Entwicklung prägen“ öffnen. Wo sich Fachhändler und Systemhäuser in dem neuen Konzept – vielleicht als 5. Element? – wiederfinden, ist noch völlig offen, sowohl zeitlich wie auch räumlich. Auch zur Zukunft des Fachhandelszentrums Planet Reseller haben die Hannoveraner bislang nichts veröffentlicht. Doch noch ist ja fast ein Jahr bis zur nächsten CEBIT Zeit …

Vorsprung! – Der Gesundheitspreis für Betriebe in Niedersachsen 2017: Bewerbungsschluss 13.10.2017

Gesundheitsorientierte, kleine und mittlere Unternehmen aus Niedersachsen aller Branchen sind eingeladen, sich um den „Vorsprung! – Der Gesundheitspreis für Betriebe in Niedersachsen 2017“ zu bewerben.

Die Preisträger werden im Rahmen einer Prämierungsfeier beim Niedersächsischen Gesundheitskongress am 15. November 2017 im Schloss Herrenhausen öffentlichkeitswirksam gekürt und im Rahmen der begleitenden Öffentlichkeitsarbeit präsentiert. Zur Teilnahme ist die Einsendung des ausgefüllten Teilnahmeformulars erforderlich. Eine Expertenjury bewertet die Bewerbungen nach den Kriterien des Wettbewerbs.

Weitere Informationen und Bewerbungsbogen zum Wettbewerb gibt es unter www.vorsprung-gesundheit.de.

Bothfelder Kaufleute feiern die älteste Stadtteil-Gewerbeschau

Zum verkaufsoffenen Sonntag Mitte Juni 2017 haben sich die Bothfelder Kaufleute mit ihrer zehnten Gewerbeschau im Einkaufspark Klein-Buchholz im schönsten Licht präsentiert: die Sonne strahlte an diesem Tag mit den Veranstaltern und den etwa 5.000 Gästen um die Wette.

Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok eröffnete das Stadtteilfest offiziell um dreizehn Uhr. Er hob vor allem die Lebendigkeit und das gute Miteinander in dem gewachsenen Stadtteil hervor. Er dankte den Organisatoren für ihr langjähriges und unermüdliches Engagement, das diese Gewerbeschau mittlerweile auf eine zehnjährige Tradition zurückblicken lässt und sie zum Vorbild für viele andere macht.

Monika Dürrer, Hauptgeschäftsführerin des Handelsverbands Hannover (HVH) gratulierte den rund 130 teilnehmenden Händlern, Handwerkern und Gewerbetreibenden zur gelungenen Veranstaltung und forderte von der Politik die einfache und rechtssichere Handhabung für verkaufsoffene Sonntage. „Solche schönen Feste sollen doch allen Beteiligten Freude machen. Denen, die ihr persönliches Engagement hineinstecken und denen, die als Gäste und Kunden mit dabei sind“ so die Verbandschefin.

Dürrer reihte sich mit ihren Glückwünschen in die Riege der politischen Vertreter von Stadt und Bund, die zahlreich zur Jubiläums-Gewerbeschau gekommen waren:

Wilfried Lorenz MdB Hannover-Nord (CDU) und Vorsitzender des Unternehmerverbands Vahrenwalder Wirtschaftsforum, Kerstin Tack MdB Hannover-Nord (SPD), Florian Spiegelhauer (SPD) und Felix Blaschzyk, beide Ratsherren der Landeshauptstadt Hannover (CDU). Sie alle wurden vom Mitorganisator und dem Vorsitzenden der Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute, Hans-Jürgen Wittkopf, zu einem flotten Grußwort-Durchlauf auf die Bühne gebeten, dem die Gäste mit Interesse folgten.

Nicht nur an den Ständen, sondern auch auf der Bühne wurde dem Publikum vieles geboten. Bei der Vorführung von Kerim Duygu, dem Inhaber des KKC Kampf-Kunst-Center Hannover und seinen jungen Schülern, hielt so mancher kurz den Atem an. Der mehrfache Weltmeister und Guinessbuch-Rekordhalter teilte mit nur einem Schwerthieb drei Ananasfrüchte, die drei seiner tapferen Schüler über den Köpfen hielten, entzwei.

170618-GBK-Gewerbeschau EKP-Klein-Buchholz(10)

Foto v.l.n.r.

Wilfried Lorenz, CDU (MdB Hannover-Nord und Vorsitzender des Unternehmerverbands Vahrenwalder Wirtschaftsforum e.V.)
Monika Dürrer (Hauptgeschäftsführerin Handelsverband Hannover e. V.)
Kerstin Tack, SPD (MdB Hannover-Nord)
Florian Spiegelhauer, SPD (Ratsherr der LH Hannover)
Felix Blaschzyk, CDU (Ratsherr LH Hannover)
Stefan Schostok, SPD (OB der LH Hannover)
Hans-Jürgen Wittkopf (Vorsitzender Gemeinschaft Bothfelder Kaufleute (GBK) e.V. und 2. Stellv. Vorsitzender Forum Hannover Nordost e.V.)