23. November 2017 | 14:00 – 17:00 Uhr
Handelshaus des Handelsverbandes Hannover e. V.
Hinüberstraße 16-18
30175 Hannover

Einkaufs- und Versorgungsaktivitäten der Bevölkerung orientieren sich schon längst nicht mehr an kommunalen Grenzen: Im Bereich der Versorgung, insbesondere mit Gütern und Dienstleistungen des aperiodischen Bedarfs, sind wir überregional und durch die zunehmende Digitalisierung auch (inter-)national ausgerichtet. Dies gilt insbesondere für Verflechtungsräume wie dem Erweiterten Wirtschaftsraum Hannover (EWH). Angesichts der hieraus folgenden Bedeutung der Einzelhandelsentwicklung für die Region wird zunehmend deutlich, dass eine überwiegend auf die lokale Ebene beschränkte Betrachtungsweise nur noch bedingt geeignet ist, die notwendige Steuerung der Einzelhandelsentwicklung zu leisten.

Zum vierten Mal seit 2003 legt daher das Netzwerk EWH turnusgemäß den Bericht zum Konsensprojekt Großflächiger Einzelhandel vor, um zu räumlich tragfähigen und einvernehmlichen Lösungen bei der Ansiedlung von Einzelhandelsgroßprojekten zu kommen. Weiterhin beinhalten die gutachterlich erstellten teilräumlichen Analyseberichte wichtige Grundlagen und Anhaltspunkte bezüglich der Handelszentralität für die Weiterentwicklung des stationären Einzelhandels. Neben den Ergebnissen des Gutachtens stellt die Veranstaltung auch allgemeine Tendenzen im Einzelhandel, Einflüsse auf zukünftige Standortanforderungen des Handels und die darauf abgestimmte Marktgestaltung in den Fokus. Darüber hinaus werden Konzepte zur Nahversorgung im ländlichen Raum vorgestellt, von der international agierenden Einzelhandelskette bis hin zur lokalen Dorfladeninitiative.

Programm

14:00 Eintreffen
14:15 Begrüßung Monika Dürrer, Hauptgeschäftsführerin Handelsverband Hannover e.V.
14:20 Einführung Prof. Dr. Axel Priebs, Erster Regionsrat Region Hannover | Vorstand Netzwerk EWH
14:30 Tendenzen im Einzelhandel Ralf Beckmann, Büro STADT+HANDEL Beckmann und Föhrer Stadtplaner PartGmbB
14:45 Vorstellung der Ergebnisse zum Konsensprojekt Großflächiger Einzelhandel Steffen Böttger, Büro STADT+HANDEL
15:15 Diskussion
15:30 Kaffee-Pause
15:45 Qualifizierte Nahversorgungskonzepte im stationären Lebensmitteleinzelhandel Niklas Daser | EDEKA-MIHA Immobilien-Service GmbH
16:15 Verkaufen können wir selber – können wir?! Andreas Baenisch | Dorf-Kultur-Erbe Altenhagen I eG
16:45 Diskussion und Abschluss

Anschließend fachlicher Austausch bei kleinem Imbiss

 

Anmeldung:

Geschäftsstelle Netzwerk EWH
c/oRegion Hannover
Höltystraße 17
30171 Hannover
Telefon: 0511/6162 2503
E-Mail: ed.hw1519033254e-kre1519033254wzten1519033254@tkat1519033254nok1519033254

 

Bitte melden Sie sich bis zum 17. November 2017 verbindlich an.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.