Der HDE hat Ende letzten Jahres gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Musikveranstalter (BVMV) über die jährlich anstehenden linearen Erhöhungen der GEMA-Tarife für die Musiknutzung verhandelt. Trotz einer schwierigen Gemengelage und weitgehender Forderungen der GEMA konnte man sich nach intensiven Verhandlungen letztendlich auf eine lineare Tariferhöhungen in Höhe von 2,5 Prozent verständigen.

Alle wesentlichen GEMA-Tarife mit Einzelhandelsrelevanz erhöhen sich damit ab dem 01.01.2022 um 2,5 Prozent. Die Tarife für Hintergrundmusik im Einzelhandel (Radio- und Tonträgerwiedergaben/Tarife R I und M-U III 8) erhöhen sich zusätzlich aufgrund der vereinbarten, auf mehrere Jahre verteilten Anpassungen.

GEMA Handbuch 2022 für Mitglieder.