Bündnis Duale Berufsausbildung

Mit der „Woche der beruflichen Bildung“ wird jährlich unmittelbar vor den Osterferien öffentlichkeitswirksam der Blick auf die berufliche Bildung gelenkt, sie dient damit auch der beruflichen Orientierung. Vorhaben und Termine in diesem Jahr sollen zentral wie auch regional auf Ausbildungsberufe aufmerksam machen. Die Chancen und Möglichkeiten betrieblicher Praxis für den Erwerb beruflicher Kompetenzen sowie die Optionen für Karriere und qualifizierte Beschäftigung durch berufliche Bildung werden durch Termine der Landesregierung und der Bündnispartner noch besser sichtbar gemacht.

Für die Woche der beruflichen Bildung wird Unternehmen die Veröffentlichung ihrer Ausbildungsangebote angeboten. Hierzu wird für jedes Unternehmen, das sich an der Aktion beteiligen möchte, ein Steckbrief im Aktionsdesign angefertigt. Die Steckbriefe werden anschließend über die Website und Social-Media-Kanäle veröffentlicht und richten sich an Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und Medien. Die Steckbrief-Grafiken werden erstellt und den Unternehmen auch zur eigenen Verwendung übermittelt.

Wenn Sie sich an der Aktion zur Woche der beruflichen Bildung beteiligen möchten, wird Folgendes bis zum 21.03.2022 per E-Mail an benötigt:

Kontaktperson (Projektabwicklung)

Unternehmens-Logo (größtmögliche Auflösung als PNG, ai, eps Datei/notfalls JPG)

Name des Unternehmens

Standort/e, Branche

Anzahl der Beschäftigten
 
Ausbildungsberufe
evtl. Entwicklungs-/Karrierechancen im Unternehmen
z. B. Übernahmechancen, Duales Studium, Fachwirt, Meister Fort/Weiterbildungen  

Link zur Website
(wahlweise Links zum Karriereportal/Unternehmensstartseite/Stellenausschreibung)

Kontaktperson für Bewerberinnen und Bewerber  

Eine individuelle Kurzbeschreibung (max. 300 Zeichen inkl. Leerzeichen) mit einer Message/Info,
die Sie gerne transportieren möchten.
z. B. Wofür steht das Unternehmen. Informationen zum Bewerbungsschluss. Wie viele MitarbeiterInnen beschäftigen Sie. Nächster Tag der offenen Tür. Geplante Auftritte auf Ausbildungsmessen, Kontaktpersonen etc.

Die Texte werden ggf. minimal redaktionell angepasst.

per E-Mail an: